Seenot im Polarmeer: Fischtrawler bekommt Hilfe aus der Luft – Focus Online

Ein Sprecher des neuseeländischen Seenotrettungszentrums (RCCNZ) teilte mit, die Besatzung wolle das etwa 30 Zentimeter große Leck durch das Wasser in den Schiffsrumpf einströmt reparieren und abdichten. Man wolle das Schiff wieder flottmachen. Bereits am Wochenende hatte ein Flugzeug …